26. September 2011

5. Jubiläums-Kongress der DGI: Kritische Rückschau für den Blick nach vorn; DGI tagt gemeinsam mit DGÄZ und AG Keramik
 

»60 Jahre Osseointegration – solides Fundament für Neues Wissen« – so lautet das Motto des diesjährigen Kongresses der DGI, der traditionell am 1. Adventswochenende stattfindet. Mehr als 2000 Teilnehmer werden zu diesem 25. Jubiläumskongress vom 24.-26. November 2011 in Dresden erwartet. Renommierte Experten beleuchten etablierte Verfahren ebenso kritisch wie die neuesten Trends. Der Kongress findet in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Ästhetische Zahnheilkunde (DGÄZ) und der AG Keramik statt.

Die Implantologie hat sich in den letzten Jahren rasant entwickelt. Neue Verfahren und Konzepte, innovative Materialien und Methoden drängen in Kliniken und Praxen. Der Innovationsmotor Implantologie läuft auf Hochtouren. Dies  nimmt die DGI zum Anlass, bei ihrem 25. Jubiläums-Kongress einmal innezuhalten und das Erreichte zu konsolidieren. Das Kongress-Motto 60 Jahre Osseointegration – solides Fundament für Neues Wissen drückt das aus.  

»Seit der Beobachtung von Per-Ingvar Brånemark, dass Titan sich fest mit Knochen verbindet, hat sich eine Menge Wissen angesammelt«, erklärt DGI- und Tagungspräsident Prof. Dr. Dr. Hendrik Terheyden, Kassel. Dieses gelte es, kritisch zu beleuchten und für die tägliche Behandlung nutzbar zu machen. Terheyden: »So manche sicher geglaubten Gesetze der Implantologie erscheinen heute durch neue Verfahren in anderem Licht und vieles, was heute anderswo erneut erfunden wird, wurde bereits in den achtziger Jahren in Deutschland publiziert.«  Darum wurde das Programm des Kongresses so zusammengestellt, dass renommierte Referenten das gesamte Spektrum relevanter Grundfragen der Implantologie – Implantate, Weichteile, Chirurgie und Prothetik – mit dem Blick zurück neu beleuchten und bewerten.

Angesichts der Fortschritte in der Implantologie und komplexer werdender Eingriffe ist die Teamfortbildung erklärtes Ziel der DGI und daher auch in der Struktur der Tagung abgebildet: Zahnärzte, Oral- und MKG-Chirurgen, Zahntechniker und Assistenzkräfte finden »ihre« sowie gemeinsame Themen. Auch die stets erfolgreichen Tischpräsentationen »Experten zum Anfassen« im Gespräch mit den Tagungsteilnehmern finden sich wieder im Programm. Zum Plattform-Gedanken passt auch die Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Ästhetische Zahnheilkunde (DGÄZ) und der AG Keramik, die ihre Treffen unter dem Dach der DGI-Tagung veranstalten.

Begleitet wird der Kongress von der ImplantExpo, die im letzten Jahr erfolgreich etabliert wurde. Auf dieser spezialisierten internationalen Messe für Implantologie können sich die Fachbesucher über neue Trends und Entwicklungen informieren.

Mehr Infos: www.dgi-congress.de
Pressekonferenz zum Kongress: Freitag, 25.11.2011 von 12:00  - 12:45 Uhr.


KONTAKT/RÜCKFRAGEN
Barbara Ritzert
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Deutsche Gesellschaft für Implantologie e.V.

ProScience Communications –
Die Agentur für Wissenschaftskommunikation GmbH
Andechser Weg 17
82343 Pöcking
Fon: +49 8157 9397-0
Fax: +49 8157 9397-97
e-mail: ritzert@proscience-com.de